• Kommunikative Schrittmotorantriebe

    Date: 2012.02.07 | Category: Schrittmotoren mit integrierter Steuerung (MDrive Hybrid) | Schlagwörter: ,,,,,,,

    KOCO MOTION hat seine integrierten Schrittmotorantriebe MDRIVE Plus und MDRIVE Hybrid in der programmierbaren Ausführung „Motion Control“ mit einer Ethernet/IP Schnittstelle ausgestattet und komplettiert damit sein Portfolio hochintegrierter elektrischer Antriebe und Motion Control-Produkte.

    Der weit verbreitete Feldbus Ethernet/IP basiert auf der Ethernet TCP/IP-Datenübertragung, welche mit der internationalen Normenreihe IEC 61158 durch die Nutzerorganisation ODVA (Open Devicenet Vendor Accociation) und Rockwell Automation standardisiert wurde. An den MDRIVE-Antrieben werden über ein Konfigurationsprogramm die IP-Adresse sowie die verschiedenen Parameter und Objekte zur Kommunikation eingestellt. Danach lassen sie sich problemlos in die entsprechenden Ethernet/IP-Netzwerke zusammen mit anderen Geräten und Komponenten einbinden.

    Die MDRIVE Plus Ethernet/IP-Antriebe integrieren 2-phasige Hybridschrittmotoren mit 200 Vollschritten pro Umdrehung, einer hochauflösenden Mikroschrittansteuerung und einem voll programmierbaren Motion Controller. Optional können die Antriebe mit einem integrierten Encoder ausgestattet werden. Die am Motor angebaute Steuerung reduziert mögliche EMV-Störungen drastisch und minimiert den Verkabelungsaufwand. Spezielle ASIC (application-specific integrated circuit) ermöglichen kleinste Bauformen sowie das exzellente Laufverhalten mit präzisen Bewegungen und Positionierungen der Antriebe. Externe Sensoren, Endlagenschalter etc. können direkt an die ebenfalls integrierten Ein-/Ausgänge angeschlossen werden.

    In den MDRIVE Hybrid Ethernet/IP-Antriebe verhindert die patentierte Closed-Loop-Steuerung HMI (Hybrid-Motion-Control) zudem das Schrittmotor-typische „Außer-Tritt-Fallen“ Sie regelt bei Überlast mit Hilfe des integrierten Encoders die Drehzahl gegebenenfalls bis zum Stillstand herunter. Der Motor verhält sich somit wie ein DC-Servoantrieb und muss deswegen nicht mehr entsprechend überdimensioniert werden.

    In der Motorflanschgröße NEMA 23 (56 x 56 mm) stehen jeweils vier Motorlängen zur Verfügung mit maximalen Drehmomenten bis 2 Nm sowie die Version als Linearaktuator mit Trapezgewindespindel.
    Somit lassen sich eine Vielzahl von Positionier-Anwendungen beispielsweise in der Automatisierungstechnik, der Messtechnik oder der Medizintechnik sehr einfach und schnell realisieren.

    NextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnail
    mdrive_ethernet1
    mdrive_ethernet2