Archive for the ‘News’ Category

  • Anwenderbericht: Antriebe für Drohnen in sportlichen, spielerischen und Logistikanwendungen

    Date: 2016.10.14 | Category: Allgemein, News, SPS/IPC/Drives | Response: 0

    Traum vom (unbemannt) Fliegen

    Der Traum vom Fliegen beherrscht die Menschheit seit sie existiert und er gelang ihr mit Lilienthal, Lindbergh & Co. Heute scheinen insbesondere Logistikunternehmen ein neues Kapitel Luftfahrtgeschichte aufzuschlagen mit ihren Bemühungen darum, ihre Lieferdienste in die Hände von Drohnen zu legen. So erlebt der alte Traum vom Fliegen wohl eine Renaissance – mit dabei die Gleichstrommotoren von KOCO MOTION.
    Man stelle sich nur vor, dass im Juli 2016 alle sieben Millionen in Deutschland verkauften Produkte des zweiten Primedays von Amazon in der Luft zu ihrem Besitzer transportiert worden wären. Neben dem Lieferservice gibt es aber auch viele nicht so prominente Anwendungen für die kleinen Flugkörper, deren Modelle wie Pilze aus dem Boden sprießen.

    Drohnenracing und Fernsehshow

    Die Sportart der Zukunft zeigten die FPV Racer Thüringen: Auf der Erlebniswelt Modellbau begeisterten sie mit einer Indoor-Flugfläche. Superleicht und extrem wendig demonstrierten die Modellbau-Piloten den superschnellen Quadrocopter. Sie fliegen ausschließlich außerhalb von Ortschaften, wofür sie eine gesonderte Haftpflichtversicherung für Modellflug haben müssen. Vorwiegend werden Quadrocopter aus Bausätzen zusammengestellt und dann in Eigenregie getestet. Dabei setzen die Piloten auf Baupläne von Open­ Source-­Plattfomen. Hier handelt es sich meist um bereits flugfertige Multicopter mit konfigurierter Flugsteuerung und Videoübertragung. Die FPV Racer verzichten in der Regel wegen des zusätzlichen Gewichts und der fehlenden Genauigkeit auf GPS­-Unterstützung.

    In Großbritannien sind Drohnen schon zu TV Stars aufgestiegen: In der TV Show „Airmageddon“ auf CBBC spielen Kinderpiloten bis 14 Jahre mit modifizierten Kampf- und Monster-Quadrocoptern gegeneinander. Dabei müssen sie zudem einen Hindernisparcours und weitere spannende Herausforderungen im Flug meistern. Wie in einem virtuellen Computerspiel treten die Kids mit ihren modifizierten Spielzeug- und Themen-Drohnen gegeneinander an. Der Trailer der Show zeigt neben Monster- und Motto-Drohnen auch Laserstrahlen, die auf Laser Tag-ähnliche Challenges hindeuten. Vorstellbar ist, dass die Drohnen mit Laser- oder Infrarot-Strahlen und Sensoren ausgestattet sind, womit sie sich gegenseitig außer Kraft setzen oder Punkte sammeln.

    Paketdienst per Drohne

    Vorreiter in Sachen Lieferdienst per Drohne ist sicher Amazon. Ende letzten Jahres hat das Unternehmen schon die zweite Generation seiner Lieferdrohne vorgestellt, die über eine Reichweite von 24 km verfügt. Der vollautomatische Prozess geht in Kurzform so: Der Karton im Lager gelangt über Förderbänder zur Drohne. Diese fliegt mit dem gegriffenen Karton, gesteuert über ein Navigationssystem, zum Kunden. Sensoren und Kameras weisen den Weg um Hindernisse herum. Auch der Paketdienst der Deutschen Post und Walmart forschen bereits am Drohnen-Zustelldienst.

    Die National University of Singapore und Airbus Helicopter testet derzeit in einem zweijährig angelegten Probelauf einen Drohnenpaket-Lieferdienst. Im Rahmen des Skyways Experimentation Projects übermitteln Drohnen wichtige Dokumente innerhalb des Universitätscampus an seine Empfängeradresse. Das Projekt soll ein ganzes Netzwerk von Paketstationen für Drohnen errichten. In einem zweiten Testverfahren könnten diese unbemannten Flüge beispielsweise dringend benötigte Medikamente ausliefern. Mit solch einer Luftpostprobe hat sich Swiss Post schon 2015 beschäftigt.

    Längst aber sind nicht alle Anforderungen für den unbemannten Luftverkehr klar definiert und viele Fragen offen. Denn was passiert, wenn Drohnen über Wohngebieten abstürzen und wer haftet dann? Wer definiert die Wetterbedingungen, ab wann sie nicht mehr fliegen dürfen? Wie stören sie die zivile Luftfahrt nicht? Und wer regelt den Drohnenverkehr über großen Städten? Bisher darf z. B.  Amazon nur testen und muss hohe Auflagen erfüllen wie das Fliegen von Drohnen mit ausgebildeten Piloten – nur tagsüber und nur 120 m über der Erde.

    Gleichstrommotoren im Quadrocopter

    Im Modellbaubereich und bei Drohnen in Quadrocopter-Bauweise werden die Propeller oft durch bürstenlose Gleichstrommotoren angetrieben. Diese sind als Außen- oder Innenläufer ausgelegt. Durch diese Antriebsart ist trotz geringer Größe der Fluggeräte eine erstaunlich hohe Traglast möglich. KOCO MOTION beliefert viele von ihnen mit seinem Constar-Motoren-Programm. Diese bürstenlosen Innen- und Außenläufermotoren sind z. B. in den Quadrokoptern von Parrot verbaut:

    Der ferngesteuerte „AR.Drone 2.0“ Quadrocopter mit intuitiver iOS Steuerung kombiniert Modellbau, Videospiele und erweiterte Realität. Er wird über ein iPhone oder iPad ferngesteuert und bietet eine Reihe verschiedener Sensoren, darunter eine HD Frontkamera, eine vertikale Kamera, einen Ultraschall-Höhenmesser und einen absoluten Steuermodus. Die AR.Drone eignet sich außerdem für Videospiele wie das „AR.Race“, ein Spiel mit Hindernisparcours. Die Reichweite liegt bei max. 50 m. Während des Flugs werden Fotos oder Videos per Livestreaming auf das Mobilgerät übertragen. Im „Regiemodus“ lassen sich Flugbewegungen für die Kamera programmieren. Sensoren wie Gyroskop, Beschleunigungsmesser, Magnetometer und Ultraschallentfernungsmesser sowie Bodenkamera sorgen für eine präzise Steuerung und Stabilisierung der Flugbewegungen.

    Die „Parrot Bebop Drone“ ist ein anspruchsvoller Quadrokopter für Hobbyflieger mit Full-HD-Kamera und GPS. Das Digicam-Modul knipst Fotos mit 14 Mio. Pixel und Superweitwinkel. Gesteuert wird die Bebop-Dohne über Smartphone oder Tablet. Die Reichweite liegt bei max. 50 m. Mittels optionalem Skycontroller lässt sie sich auf etwa 2000 m vergrößern. Dank Beschleunigungsmesser, Gyroskop, Magnetometer und Ultraschallsensoren können die Flugbewegungen präzise gesteuert und Turbulenzen ausgeglichen werden und stabilisieren so die Kamera. Eine kardanische Aufhängung sorgt für die Bildstabilisierung.

    Kamera-Gimbal gleicht Ruckler aus

    Für die Aufhängung von Foto-Drohnen nutzt man das gleiche System wie zur Lagerung von Kompassen: Der Gimbal ist eine kardanische Aufhängung in zwei Ebenen mit rechtwinklig zueinander angeordneten Lagern. Diese Anordnung und ein ausgewogener Schwerpunkt ermöglichen dem mittig zu lagernden Objekt eine dreidimensionale Bewegung. Bei entsprechend ausgerichteten Schwerpunkt werden Bewegungen der Umgebung automatisch ausgeglichen. Bei Kameras genügt allerdings das Prinzip Schwerpunkt nicht, um das Videobild ordentlich zu stabilisieren. Die geringen Bewegungen bzw. Ruckler der Drohne sind zu schnell für die träge Reaktion der Masse der Kamera. Somit würden Schwingungen und Bewegungen zwar gedämpft aber nicht eliminiert werden.

    Hängt man den Kamera-Gimbal statt an eine drehbare Lagerung an einen Elektromotor, lässt er sich stabil halten. Zum Einsatz kommen hier bürstenlose Motoren von Constar, die extrem schnell sind. Über einen IMU Sensor werden Lage und Beschleunigung der Kamera in Echtzeit gemessen. Über die ermittelten Lagedaten wird die Kamera in Position gehalten. Erkennen die Sensoren selbst eine minimale Lageänderung der Kamera, werden die entsprechenden Motoren an der Gimbal-Lagerung angesteuert, um sie entsprechend entgegengesetzt zu bewegen und damit in Position zu halten.

    Um die schnellen und präzisen Bewegungen ausführen zu können, muss die Kamera in der Lagerung extrem ausgewogen sein. Der Schwerpunkt muss auch hier genau mittig liegen, so dass die Motoren in der „Nullstellung“ eigentlich keine Kraft benötigen und die Kamera sich nicht bewegt, obwohl sie in alle Richtungen beweglich gelagert ist. Nur so kann die volle Kapazität und Kraft der Motoren effizient für die Bildstabilisierung und für den Bewegungsausgleich genutzt werden. Die Technik ist mittlerweile so gut und schnell, dass Verzögerungen nicht mehr erkennbar sind.

    Neben dem nötigen Ausgleich der Kamera muss sie sich auch noch selbst bewegen lassen. Mit dem Gimbal lässt sie sich zusätzlich fernsteuern. Dieser wird dann nicht mehr nur zur Bildstabilisierung, sondern auch zur aktiven Ausrichtung der Kamera per Fernsteuerung verwendet.

    drohnen1a

    Motoren und elektronischer Drehzahlregler für unbemannte Flugzeuge

    Seit 2006 entwickelt und fertigt Constar Motoren und elektronischen Drehzahlregler für Modellflugzeuge (UAV). Die dabei entstandenen bürstenlosen Innen- und Außenläufermotoren werden von UAV-Herstellern verwendet. Derzeit baut der Spezialist für Kleinmotoren 20 professionelle Produktionslinien mit einer Gesamtkapazität von 2 Millionen Stück pro Monat. Nachfolgend ein Auszug aus dem Portfolio:

    Die Serie an kleinen, leichten Außenläufer-Motoren bietet eine lange Lebensdauer und gute Wärmeableitung. Zudem sind sie sehr zuverlässig und überlastfähig. Die Innenläufer Brushless-Serie beansprucht ebenfalls einen kleinen Bauraum und bietet eine hohe Drehzahl, Zuverlässigkeit und Effizienz. Bei der Edelmetallbürsten-Serie kommen eine eisenlose Spulenwicklung, Edelmetallbürsten, Hochleistungs-NdFeB-Magneten sowie hochfeste, fein lackierte Drähte zum Einsatz. Dadurch sind sie sehr agil und eignen sich für Mikro-UAV. Die Rotationsträgheit der leistungsfähigen Motörchen ist niedrig und ihr Stromverbrauch gering. Der UAV Kardan-Motor eignet sich für den Einsatz in Kamera-Aufhängungen (Gimbel). Der leistungsstarke Motor verwendet eine bürstenlose Außenrotor-Struktur, läuft sehr präzise und stabil. Er hat ein sensibles Ansprechverhalten und eine lange Lebensdauer.

    Für die elektronischen Drehzahlregler hat Constar eine eigene Soft- und Hardware entwickelt, in der hochwertige Materialien und Bauteile verwendet werden. Die bürstenlosen Gleichstrommotoren PCB und SMT sind sehr effizient und verursachen nur niedrige Temperaturen und Interferenzen. Damit stören sie keine anderen Empfänger in der Umgebung. Ein integriertes Multi-Motor Programm garantiert einen stabilen Flug. Die Drosselklappe reagiert schnell und unterstützt eine Bildwiederholfrequenz von 490 Hz. Das macht die Flugsteuerung zuverlässig. Die PPM-Empfänger-Empfindlichkeit berührt 2048 Ebenen und gestattet damit eine stabile Geschwindigkeitsanpassung.

  • High-Torque-Option bei Schrittmotoren bietet 50 Prozent mehr Drehmoment

    Date: 2015.12.11 | Category: News | Response: 0

    Bei den integrierten Schrittmotorantrieben präsentiert KOCO MOTION jetzt eine High-Torque-Option. Die Schrittmotoren „Lexium MDrive“ bieten damit bis zu 50 % mehr Drehmoment in der Baugröße NEMA 23. Das gilt für alle drei Motorlängen: single stack (einfache Motorlänge), double stack und triple stack. Die High-Torque-Motoren stehen für den gleichen Bauraum wie Motoren ohne diese Option zur Verfügung.

    Der Lexium MDrive 23 kann nun beispielsweise mit dem 3-stack-Motor bei einer Baulänge von nur 120 mm ohne Anschlussstecker ein maximales Haltemoment von 2,9 Nm aufbringen. Eine spezielle Magnetausführung gestattet dabei die Torquefunktion.

    Die Antriebe stehen damit in drei Ausführungen zur Verfügung: als leistungsreduzierter Motor, Standardmotor und Premiummotor. Beim leistungsreduzierten Schrittmotor kann man nicht an der Kennlinie des Motors arbeiten, weil es hier keine Rückmeldung über Encoder gibt. Daher ist immer eine gewisse Sicherheit einzuplanen. Verfügt der Standardmotor über eine Rückmeldung, kann nah an der Kennliniengrenze gearbeitet werden. Zur Nachregelung und Verhinderung von Schrittverlust ermöglicht die patentierte Closed-Loop-Regelung HMT (Hybrid-Motion-Technology) über den optional integrierten Encoder servoähnliche Laufeigenschaften ohne aufwendiges Tuning. Mit der High-Torque-Ausführung schließlich kann die Kennliniengrenze erreicht werden, wodurch sich das Drehmoment im Vergleich zur Standardversion verdoppelt.

    Solche Torquemotoren finden beispielsweise Einsatz beim 3D Printer, wo sie präzise die drei Achsen bewegen. Oder es lassen sich genaue Zustellbewegungen in der Formatverstellung beispielsweise in Druckmaschinen, Holzbearbeitungsmaschinen sowie „pick and place“ Applikationen umsetzen.
    High-Torque Lexium

  • Neuer Katalog an PM-Linearaktuatoren in Miniaturausführung

    Date: 2015.12.08 | Category: Neuheiten, News, Schrittmotoren / Linearaktuatoren | Response: 0

    Für die Permanent-Magnet- (PM) Schrittmotoren hat KOCO MOTION einen neuen Katalog aufgelegt. Die  Linearaktuatoren gibt es jetzt in kompakter Bauform in den Durchmessern 20, 25 und 35 mm. Neue Fertigungsmöglichkeiten machen den Einsatz der PM-Linearaktuatoren wirtschaftlicher: Entsprechend ihrer kostengünstigeren Herstellung meistern sie nun präzise Verstellungen bei geringen Kosten. Zudem gestatten sie eine platzsparende Bauweise. Die Motoren laufen mit einem Vollschrittwinkel von 7,5 Grad oder 15 Grad, so dass sich bei einer Spindelsteigung von 0,3 mm bereits Auflösungen von ca. 0,01 mm realisieren lassen. Die maximale Spindelsteigung von 8 mm pro Umdrehung ermöglicht schließlich sehr schnelle, dynamische Verstellbewegungen von beispielsweise Ventilen. Anwendungen finden die Permanent-Magnetmotoren in der Gerätetechnik, auch für medizintechnische Zwecke. Außerdem punkten sie gegenüber pneumatischen Anwendungen, weil sie dank der präzisen Zwischenschritte eine genauere Verstellung gestatten.

    Der Katalog steht unter http://tinyurl.com/nn2wqye zum Download bereit.

    Katalog an PM-Linearaktuatoren in Miniaturausführung

  • Besser verknotete Schrittmotoren

    Date: 2014.07.04 | Category: Allgemein, News | Response: 0

    Interessanter Artikel zum Thema „besser verknotete Schrittmotoren“.

    Die integrierten Schrittmotorantriebe „Lexium MDrive“ von KOCO MOTION sind nun netzwerkfähig mit dem Ethernet-basierten Feldbussystem Profinet IO für die industrielle Automatisierung ausgestattet. Kompakt und robust lassen sich die Antriebe mit Profinet leicht in neue oder bereits vorhandene Systeme und Geräte integrieren und ermöglichen so eine schnellere Implementierung und Kostenreduzierung.

    Mehr erfahren auf elektrotechnik.vogel.de

     

  • Rückblick auf das Jahr 2013

    Date: 2014.02.07 | Category: DC-Motoren, Lexium, News | Response: 0

    Ausführliche Informationen erhalten Sie hier.

    Neue Generation integrierter Schrittmotorantriebe Lexium MDrive

    Der neuen Lexium MDrive-Schrittmotorantriebe mit integrierter Steuerung stehen seit Mitte 2013 in den Flanschgrößen NEMA 23 (56x56mm) und NEMA 34 (86x86mm) zur Verfügung in den Ausführungen

    • Step-Torque-Speed
    • Motion Control mit RS485
    • Motion Control mit CANopen
    • Motion Control mit Ethernet

    Benutzerfreundliche Software Lexium-Software-Suite für alle Lexium MDrive Antriebe

    Die neue benutzerfreundliche Software ermöglicht für alle elektrischen Schnittstellen die einfache Parametrierung oder Programmierung der jeweiligen Lexium-MDrive Antriebe. Mit Hilfe der integrierten 4 Softwaremodule können die jeweils integrierten elektrischen Ansteuerungen über RS485, Ethernet oder CANopen angesprochen werden, wobei es für die RS485 und CANopen entsprechende USB-Wandler gibt

    • Step-Torque-Speed
    • Motion Control (RS485)
    • Motion Control (Ethernet)
    • CANopen

    Closed Loop Regelung HMT (Hybrid Motion Technology) für Lexium MDrive

    Die patentierte HMT-Steuerung (Hybrid Motion Technology) betreibt den Schrittmotor wie einen bürstenlosen DC-Servomotor. Im 50ns-Takt wird die Rotorposition überwacht und beim Überschreiten des Kippmomentes nachgeregelt. Der Motor fällt nicht mehr außer Tritt und kann bis zu seinem Kippmoment belastet werden.
    Darüber hinaus verringert sich die Drehzahl lastabhängig – gegebenenfalls bis hin zum Stillstand. Servomotor-typisches Tuning entfällt, es wird lediglich der Regelbereich in Vollschritten definiert, die sogenannten „Control Bounds“

    Kleinster BLDC Eisenankermotor der Welt

    Auf den Herbstmessen präsentiert KOCO MOTION den zur Zeit weltweit kleinsten BLDC-Eisenankermotor mit integrierter Elektronik. Bezeichnung: „B1625M-SO1“. Er misst im Durchmesser 16 mm und ist 25 mm lang. Die Nenn-Spannungen betragen 6, 9 und 12 V und die Leerlaufdrehzahl ist mit ca. 8000 Upm angegeben. Der kleine BLDC-Motor hat zudem ein Anlaufdrehmoment von etwa 5 mNm. Die Kennliniensteigung liegt bei 1570 Upm/mNm.

    Runde komplett – Eisenbehaftete Brushless DC-Motoren mit integrierter Elektronik

    Der Hersteller und Distributor kompakter, hochintegrierter, elektrischer Antriebe und Steuerungen KOCO MOTION GmbH hat mit dem chinesischen Hersteller von BLDC-Eisenankermotoren Hengdrive einen Exklusiv-Vertrag für den Vertrieb Deutschland geschlossen. Zur SPS/IPC/Drives präsentiert der Antriebsspezialist damit erstmals sein komplettes Eisenanker-BLDC-Motoren-Programm.

    Servosystem mit 12 mm Durchmesser

    Seit 2 Jahren ist KOCO MOTION GmbH der exklusive Vertriebspartner von Constar, Hersteller von DC Glockenläufern und eisenlosen bürstenlosen Gleichstrommotoren.

  • Rund um die Uhr

    Date: 2014.01.16 | Category: Allgemein, News | Response: 0

    Kompakte, hochintegrierte, elektrische Antriebe und Steuerungen online einkaufen kann man ab sofort bei KOCO MOTION.

    Zunächst stehen unter www.kocomotion-shop.de einfache, wenig erklärungsbedürftige Produkte zur Verfügung, die ab Lager lieferbar sind.

    Dabei bilden die 184 Artikel erst den Anfang. Der Shop soll künftig sukzessive erweitert werden und die gesamte Bandbreite der Produktpalette anbieten.

    Übersichtlich und informativ werden die Antriebskomponenten vorgestellt und jeweils kurz beschrieben. Eingeteilt in Kategorien wie ‚AC Kleinmotoren – Leistungsdaten‘ oder ‚Linearaktuatoren – Flanschgröße‘ findet sich der potentielle Kunde schnell zurecht. Tauchen während des Besuches im Webshop Fragen auf, kann der Interessent über „Kontakte“ eine E-Mail an den Anbieter versenden. Selbst über die normalen Geschäftszeiten hinaus antwortet das Expertenteam von KOCO MOTION umgehend.
    Das neue Design und der übersichtliche und informative Aufbau gestatten allen gewerblichen Kunden ein unkompliziertes und angenehmes Einkaufserlebnis rund um die Uhr. Dafür stehen unterschiedliche Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Pay Pal gewährleistet hier eine schnelle Abwicklung, welche das Risiko für beide Seiten minimiert.

    Ausführliche Produktinformationen gibt es zudem auch für alle anderen Produkte des Portfolios von KOCO MOTION auf der Homepage www.kocomotion.de.

    webshop

  • Frohe Weihnachten und beste Grüße zum Jahreswechsel

    Date: 2013.12.24 | Category: Allgemein, News | Response: 0

    Zum Ende eines arbeitsreichen und viel zu schnell verflogenen Jahres 2013 möchten wir uns auf diesem Wege für die gute und harmonische Zusammenarbeit bedanken und Ihnen eine schöne Weihnachtszeit und ein gesundes, friedvolles und erfolgreiches Jahr 2014 wünschen und zwar mit dem folgenden irischen Segen:

    »Nicht, dass von jedem Leid verschont Du mögest bleiben,
    noch, dass dein künft‘ger Weg stets Rosen für Dich trage
    und keine bittere Träne über Deine Wangen komme
    dies alles, nein, das wünsche ich Dir nicht!
    Mein Wunsch für Dich ist vielmehr dieser:
    Dass dankbar Du und allezeit bewahrst in Deinem Herzen
    die kostbare Erinnerung der guten Ding‘ in Deinem Leben;
    Dass mutig Du stehst in Deiner Prüfung,
    wenn hart das Kreuz auf Deinen Schultern liegt
    und wenn der Gipfel, den es zu ersteigen gilt,
    ja selbst das Licht der Hoffnung zu entschwinden droht;
    Dass jede Gottesgabe in Dir wachse
    und mit den Jahren sie Dir helfe,
    die Herzen froh zu machen, die Du liebst;
    Dass immer einen wahren Freund Du hast,
    der Freundschaft wert, der Dir Vertrauen gibt,
    wenn Dir‘s an Licht gebricht und Kraft;
    Dass Du dank ihm den Stürmen standhältst
    und so die Höhen doch erreichst.«

    Baum-Sonne-Schnee

  • Runde komplett

    Date: 2013.12.02 | Category: Bürstenlose Servomotoren und Steuerungen, News | Response: 0

    Der Hersteller und Distributor kompakter, hochintegrierter, elektrischer Antriebe und Steuerungen KOCO MOTION hat mit dem chinesischen Hersteller von BLDC-Motoren Hengdrive einen Exklusiv-Vertrag für den Vertrieb Deutschland geschlossen. Zur SPS IPC Drives präsentierte der Antriebsspezialist damit erstmals sein komplettes Eisenanker-BLDC-Motoren-Programm.

    Dieses umfasst zehn Modelle im Durchmesserbereich 16 bis 68 mm mit Längen von 18 bis 72 mm. Die Nennspannungen von 6 bis 48 V und 220 V AC ermöglichen Abgabeleistungen von 0,5 bis 67 W. Ausgestattet mit integrierter Elektronik zur stufenlosen Regelung der Geschwindigkeit von 0 bis 100 % mittels einer PWM (Puls-Weiten-Modulation) oder über das Encoder-Signal mit 6 ppr sind die BLDC-Motoren reversierbar. Zudem verfügen sie über eine Schnell-Bremsfunktion und bieten einen hohen Wirkungsgrad. Dank der einfachen Konstruktion sind die Hengdrive-Motoren sehr preisgünstig.

    Weitere Vorteile der bürstenlosen Gleichstrommotoren sind ihre hohe Lebensdauer von über 10.000 Betriebsstunden und ihre EMV-Freundlichkeit, denn sie weisen so gut wie keine elektromagnetische Störbeeinflussung auf. Zudem funktionieren sie einfach in ihrer Drehrichtungsumkehr und laufen sehr geräusch- und vibrationsarm.
    Die Applikationsmöglichkeiten für die BLDC-Motoren sind unvorstellbar vielseitig: Beispielsweise eignen sie sich für kleine Antriebsaufgaben in Haushalt-, medizinischen und Körperpflege-Geräten. Die Liste lässt sich zahlreich fortführen mit Anwendungen in Automotive, Bürotechnik, Instrumentation, Pumpen, Lüftern oder Sicherheits- und Überwachungssystemen sowie der Computertechnik.

    Hengdrive ist eines der führenden Unternehmen der chinesischen BLDC-Antriebstechnik mit Fokus auf kundenspezifische Ausführungen, optimiert auf die spezifische Anwendung hinsichtlich Qualität, Kosten und Effizienz.

    hengdrive-web

  • KEM fragt nach – Auf Schritt und Tritt

    Date: 2013.06.28 | Category: Allgemein, News | Response: 0

    KEM im Gespräch mit Herrn Kocherscheidt und Herrn Kämmerling:

  • KOCO MOTION stellt neue Führungskraft vor

    Date: 2013.03.12 | Category: Allgemein, News | Response: 0

    Olaf Kämmerling

    Neuer Verkaufsleiter und stellvertr. Geschäftsführer Herr Olaf Kämmerling

    Der neue Verkaufsleiter und Stellvertretende Geschäftsführer bei KOCO MOTION heißt Olaf Kämmerling. Der 43-jährige war zuvor bei der HABA PlattenService GmbH als Verkaufsleiter tätig. Bei dem Hersteller von Halbzeugen aus Stahl und Aluminium verantwortete er den Vertrieb im Innen- und Außendienst, bestehend aus 18 Mitarbeitern mit einem Umsatz von ca. 18 Mio. EUR.

    In seiner neuen Position bei KOCO MOTION soll Kämmerling in erster Linie den Vertrieb des Schwarzwälder Antriebsspezialisten weiter ausbauen. Im Vordergrund steht zudem die Erweiterung der Marktpräsenz, die in den letzten Jahren zunehmend internationaler wurde. „Wir möchten weiterhin gesundes Wachstum im Unternehmen generieren und alle erforderlichen Maßnahmen einleiten, um langfristig sichere Arbeitsplätze in Deutschland zu erhalten sowie neue zu schaffen. Für mich bedeutet Wachstum, dass insbesondere die Strukturen des Unternehmens an die Erfordernisse des Marktes angepasst werden. Nur so lässt sich eine langfristige Sicherheit für Kunden und Mitarbeiter realisieren“, fasst Kämmerling den Inhalt seiner neuen Tätigkeit zusammen.

    Gleichzeitig sollen frühzeitig die Weichen für eine Nachfolgeregelung des gegenwärtigen Geschäftsführers und Firmengründers Gerhard Kocherscheidt gestellt werden. Neben der Sicherung der Arbeitsplätze und dem Ausbau der Geschäftstätigkeit wird Kämmerling die gemeinsamen Ziele verfolgen, weitere Potentiale zu aktivieren sowie eine zukunftsorientierte Strategie zu entwickeln und umzusetzen.

    Über KOCO MOTION:

    Das Systemhaus KOCO MOTION GmbH ist Hersteller und Distributor kompakter hochintegrierter elektrischer Antriebe und Motion Control-Produkte im Leistungsbereich bis 500 Watt. Die Antriebsspezialisten arbeiten eng mit ihren Kunden zusammen, um jeweils die optimale Antriebslösung herausarbeiten zu können. KOCO MOTION entwickelt und produziert in Dauchingen/ Schwarzwald, kleine DC-Flachmotoren und bürstenlose Sondermotoren. Ein Beratungsteam von fünf Ingenieuren berät in allen Steuerungs- und Motorbauarten über die gesamte Produktpalette im Hinblick auf die jeweiligen Anwendungsgebiete.