Archive for September, 2011

  • Kompakte elektrische Antriebe und Steuerungen

    Date: 2011.09.28 | Category: Allgemein | Response: 0

    Das Systemhaus KOCO MOTION bietet im Leistungsbereich bis 500 W die komplette Antriebstechnik – vom einfachen DC-Motor bis zum hochpräzisen servogeregelten Positioniersystem. Schwerpunkt ist das „ServoTrack“-Modul, mit dem sich ein Schrittmotor wie ein Servomotor betreiben lässt – unter Beibehaltung seiner klassischen Vorzüge. Die ServoTrack-Steuerung hat dabei eine sehr schnelle Reaktionszeit von 50 ns und verarbeitet Mikroschritte mit 15 Auflösungen zwischen 10 und 256 Mikroschritten. Bei der Einbindung in bestehende Systeme kann z. B. eine bereits vorhandene Takt-/Richtungs-Ansteuerung meist weiter verwendet werden.

    Die neuen bürstenlosen DC-Motoren der BLM-Serie mit Hallsensoren und Encodern mit 1000 Linien bilden zusammen mit den Servosteuerungen der ACS-Serie eine leistungsfähige Antriebskombination für präzise geregelte Drehbewegungen und Positionierungen. Der Leistungsbereich geht dabei bis zu 200 W bei Drehzahlen bis zu ca. 3000 min-1.

    Kleine Mikroschritt-Steuerungen mit Takt-/Richtungs-Eingang ergänzen das bisherige Produktprogramm. Der breite Leistungsbereich wurde auf bis zu 80 V Versorgungsspannung erweitert und bietet jetzt effektive Phasen-Nennströme von 5,6 A.

    Die hochauflösenden „Ezi-SERVO“-Antriebe gibt es jetzt auch mit integrierter Steuerung. Als erste Version steht der Takt-/Richtungs-Eingang in drei Baugrößen zur Verfügung. Die verfügbaren Encoderauflösungen betragen bis zu 20.000 Inkremente pro Umdrehung. Mit der patentierten DSP-basierten Servoregelung der Schrittmotoren lassen sich Regelgenauigkeiten von einem Encoder-Inkrement umsetzen.

    Last but not least wurde die Baureihe der „MDRIVE“ Hybrid-Antriebe nicht nur stark erweitert, sondern auch mit einer Ethernet TCP/IP-Schnittstelle ausgestattet. Die patentierte integrierte „Closed-Loop-Steuerung HMI“ (Hybrid-Motion-Control) war bisher unter dem Namen „AccuStep“ bekannt.  Zusätzlich gibt es nun den MDRIVE Hybrid 23 in der Ausführung Motion-Control mit CANopen oder Ethernet TCP/IP-Schnittstelle zur problemlosen Integration in entsprechende Netzwerke.

  • Integrierte Schrittmotorantriebe mit MODBUS TCP

    Date: 2011.09.09 | Category: Allgemein | Response: 0

    Auf den Herbstmessen Motek und SPS/IPC/Drives präsentiert KOCO MOTION Neuheiten aus seinem Portfolio Hochintegrierter elektrischer Antriebe und Motion Control-Produkte. Ein Highlight ist die neue
    Schnittstelle „MODBUS TCP“ in den bewährten integrierten Schrittmotorantrieben „MDrive Plus“ und „MDrive Hybrid“. Sie steht in der programmierbaren Ausführung Motion Control zur Verfügung und verspricht ein Geheimtipp zu werden.

    MODBUS TCP hat sich neben Profinet IO, EtherNet/IP, EtherCAT und Powerlink als Industriestandard für die industrielle Kommunikation etabliert. Basierend auf der Ethernet TCP/IP-Datenübertragung wird
    MODBUS TCP zunehmend gefragter unter den Industrial-Ethernet-Netzwerken. Diese Entwicklung basiert auf dem einfachen und bewährten MODBUS RTU-Protokoll, mit dem sich die MDrive-Antriebe an entsprechende Steuerungen oder IPC problemlos einbinden lassen.

    Die integrierte hochauflösende Mikroschrittansteuerung mit bis zu 51.200 Mikroschritten pro Umdrehung ermöglicht sehr präzise Bewegungen und Positionierungen. Externe Sensoren, Endlagenschalter etc. können direkt an die ebenfalls integrierten Ein-/Ausgänge angeschlossen werden.

    Die patentierte „Closed-Loop“-Steuerung Hybrid-Motion-Control (HMI) verhindert in den MDrive Hybrid- Antrieben das für Schrittmotoren typische „Außer-Tritt-Fallen“. Bei Überlast regelt die HMI mit Hilfe des integrierten Encoders die Drehzahl gegebenenfalls bis zum Stillstand herunter. Der Motor verhält sich somit wie ein DC-Servo-Antrieb und muss deswegen nicht mehr entsprechend überdimensioniert werden. In der Motorflanschgröße NEMA 23 (56 x 56 mm) stehen jeweils vier Motorlängen zur Verfügung. Das maximale Drehmoment beträgt 2 Nm. Zudem gibt es eine Version als Linearaktuator mit Trapezgewindespindel.

    Diese integrierten Schrittmotorantriebe eignen sich für eine Vielzahl von Positionieranwendungen beispielsweise in Automatisierungstechnik, Messtechnik oder Medizintechnik. Dabei lassen sie sich sehr einfach und schnell in die Anwendung integrieren.

    Motek: Halle 9, Stand 9008
    SPS/IPC/Drives : Halle 1, Stand 538