• High-Torque-Option bei Schrittmotoren bietet 50 Prozent mehr Drehmoment

    Date: 2015.12.11 | Category: News | Response: 0

    Bei den integrierten Schrittmotorantrieben präsentiert KOCO MOTION jetzt eine High-Torque-Option. Die Schrittmotoren „Lexium MDrive“ bieten damit bis zu 50 % mehr Drehmoment in der Baugröße NEMA 23. Das gilt für alle drei Motorlängen: single stack (einfache Motorlänge), double stack und triple stack. Die High-Torque-Motoren stehen für den gleichen Bauraum wie Motoren ohne diese Option zur Verfügung.

    Der Lexium MDrive 23 kann nun beispielsweise mit dem 3-stack-Motor bei einer Baulänge von nur 120 mm ohne Anschlussstecker ein maximales Haltemoment von 2,9 Nm aufbringen. Eine spezielle Magnetausführung gestattet dabei die Torquefunktion.

    Die Antriebe stehen damit in drei Ausführungen zur Verfügung: als leistungsreduzierter Motor, Standardmotor und Premiummotor. Beim leistungsreduzierten Schrittmotor kann man nicht an der Kennlinie des Motors arbeiten, weil es hier keine Rückmeldung über Encoder gibt. Daher ist immer eine gewisse Sicherheit einzuplanen. Verfügt der Standardmotor über eine Rückmeldung, kann nah an der Kennliniengrenze gearbeitet werden. Zur Nachregelung und Verhinderung von Schrittverlust ermöglicht die patentierte Closed-Loop-Regelung HMT (Hybrid-Motion-Technology) über den optional integrierten Encoder servoähnliche Laufeigenschaften ohne aufwendiges Tuning. Mit der High-Torque-Ausführung schließlich kann die Kennliniengrenze erreicht werden, wodurch sich das Drehmoment im Vergleich zur Standardversion verdoppelt.

    Solche Torquemotoren finden beispielsweise Einsatz beim 3D Printer, wo sie präzise die drei Achsen bewegen. Oder es lassen sich genaue Zustellbewegungen in der Formatverstellung beispielsweise in Druckmaschinen, Holzbearbeitungsmaschinen sowie „pick and place“ Applikationen umsetzen.
    High-Torque Lexium

  • Neuer Katalog an PM-Linearaktuatoren in Miniaturausführung

    Date: 2015.12.08 | Category: Neuheiten, News, Schrittmotoren / Linearaktuatoren | Response: 0

    Für die Permanent-Magnet- (PM) Schrittmotoren hat KOCO MOTION einen neuen Katalog aufgelegt. Die  Linearaktuatoren gibt es jetzt in kompakter Bauform in den Durchmessern 20, 25 und 35 mm. Neue Fertigungsmöglichkeiten machen den Einsatz der PM-Linearaktuatoren wirtschaftlicher: Entsprechend ihrer kostengünstigeren Herstellung meistern sie nun präzise Verstellungen bei geringen Kosten. Zudem gestatten sie eine platzsparende Bauweise. Die Motoren laufen mit einem Vollschrittwinkel von 7,5 Grad oder 15 Grad, so dass sich bei einer Spindelsteigung von 0,3 mm bereits Auflösungen von ca. 0,01 mm realisieren lassen. Die maximale Spindelsteigung von 8 mm pro Umdrehung ermöglicht schließlich sehr schnelle, dynamische Verstellbewegungen von beispielsweise Ventilen. Anwendungen finden die Permanent-Magnetmotoren in der Gerätetechnik, auch für medizintechnische Zwecke. Außerdem punkten sie gegenüber pneumatischen Anwendungen, weil sie dank der präzisen Zwischenschritte eine genauere Verstellung gestatten.

    Der Katalog steht unter http://tinyurl.com/nn2wqye zum Download bereit.

    Katalog an PM-Linearaktuatoren in Miniaturausführung

  • Integrierte Schrittmotoren mit M12-Anschluss in Größe NEMA 17 und Schutzart IP65

    Date: 2015.11.18 | Category: Allgemein | Response: 0

    KOCO MOTION hat neue Schrittmotoren in sein Portfolio aufgenommen: Die integrierten Antriebe der 3. Generation „Lexium MDrive“ gibt es jetzt zuzüglich zu den bereits vorhandenen Flanschmaßen NEMA 23 und 34 auch mit NEMA 17 mit den besonders robusten M12-Schraubanschlüssen und damit in Schutzart IP65. Neue Schnittstellen für alle drei Ausführungen komplettieren die Kommunikationsfähigkeit. Für alle Versionen des Lexium MDrive gibt es 4 Jahre Gewährleistung.

    Unter rauen Industrieumgebungen und entsprechenden Umwelteinflüssen müssen die dort eingesetzten Produkte besonders robust und dicht sein, was mit Steckkontakten ab einem gewissen Grad nicht mehr zu gewährleisten ist. Jetzt gibt es die M12-Ausführung auch für den Lexium MDrive in NEMA 17. Alle drei Ausführungen können so in Schutzart IP65 angeboten werden. Für die netzwerkfähigen Schrittmotorantriebe stehen zudem noch mehr Schnittstellen und Feldbussysteme zur Verfügung: Insgesamt sind das nun für RS-422/485, EtherNet/IP, Modbus/TCP, CANopen und Profinet. Die seriellen Schnittstellen und die Ein-/Ausgänge wurden galvanisch getrennt, wodurch diese elektrisch sehr robust sind.

    Zur Nachregelung und Verhinderung von Schrittverlust ermöglicht die patentierte Closed-Loop-Regelung HMT (Hybrid-Motion-Technology) über den optional integrierten Encoder servoähnliche Laufeigenschaften ohne aufwendiges Tuning. An den drei Anschlüssen werden die Versorgungsspannung, die Ein-/Ausgänge sowie die jeweilige Schnittstelle angeschlossen. Anschlusskabel mit passendem M12-Stecker sind verfügbar. Die einfache Verkabelung wird durch die Verwendung von standardisierten M12-Komponenten erreicht.
    Die Lexium-Reihe baut auf der Funktionalität der bisherigen MDrive-Antriebe auf. Der Anschluss der Versorgungsspannung ist mit Schutzbeschaltungen für uneingeschränkten Hot Plug ausgerüstet. So kann die Versorgungsspannungsleitung beispielsweise im Not-Aus-Fall problemlos aufgetrennt werden.

    Die M12-Schrittmotoren in IP65 eignen sich für den Einsatz in Automatisierung und Maschinenbau wie in Holzbearbeitungsmaschinen und überall dort, wo feuchte, staubige oder schmutzige Umgebungsbedingungen herrschen. Für alle Ausführungen der Lexium MDrive-Serie gibt es 4 Jahre Gewährleistung.

    SPS IPC Drives Halle 3, Stand 240

    Nema17

  • Kundenspezifische BLDC Motoren mit integrierter Elektronik für lange Lebensdauer

    Date: 2015.08.17 | Category: Neuheiten, Produkte | Response: 0

    Die Lebensdauer bringt einen mechanisch kommutierten DC Motor aufgrund der Funkenerosion und mechanischen Reibung an seine Grenzen. Sobald Anwendungen aber eine entsprechend hohe Laufzeit benötigen, bieten sich die bürstenlosen Gleichstrommotoren von KOCO MOTION als Alternative an, weil sie elektrisch kommutiert werden. Nur der Verschleiß von Gleit- oder Kugellagern begrenzt hier noch die Lebensdauer. Allerdings vermeiden viele Konstrukteure den Einsatz sogenannter Brushless DC Motoren, weil diese eine weitere Elektronik zu ihrer Steuerung erfordern. KOCO MOTION bietet seine Baureihe an bürstenlosen DC Motoren daher mit integrierter Elektronik an.

    Zum Einsatz kommen eisenbehaftete Motoren, die sich mittels Hall-Sensoren und der integrierten Elektronik sehr einfach regeln lassen. Sie bieten alle Vorteile eines bürstenlosen Gleichstrommotors. Die Baugrößen der Motoren liegen zwischen 16 und 90 mm Durchmesser und bieten Leistungen von 0,5 bis 400 Watt. Bei vielen Versionen besteht die Wahl zwischen dem Einsatz von Gleit- oder Kugellagern. KOCO MOTION passt die Antriebe auf Wunsch individuell an die jeweilige Applikation an.

    Die Motoren verfügen über einen PWM- (Puls-Weiten-Modulation) Eingang, über den eine Drehzahlregelung möglich ist. Der Frequenzbereich liegt üblicherweise zwischen 5 bis 30 kHz. Über den Ausgang können motorabhängige Encoder-Signale von 2 bis 6 Pulsen gesendet werden. Ab einem Durchmesser von 36 bis 60 mm verfügen die Motoren über eine Kurzschlussbremse.
    Die BLDC-Motoren sind auch mit verschiedenen Getrieben lieferbar. Die kleinste Getriebekombination dieser Bauart hat einen Durchmesser von 16 mm. Die Motoren der bürstenlosen DC Motoren eignen sich für alle Start-Stopp- und Dauerlaufapplikationen. In Kombination der standardisierten Bauform mit großen Stückzahlen lässt sich ein optimales Preis-Leistungsverhältnis erzielen. Weitere Einsatzfälle finden sich in Lüftern, Pumpen, Automobilen, Haushaltsgeräten, Büromaschinen oder auch Elektrowerkzeugen.

    bldc-motoren2

  • Made in Germany DC Flachmotoren für enge Einbauräume

    Date: 2015.08.11 | Category: DC-Motoren, Neuheiten | Response: 0

    Die Miniaturisierung von Geräten und Anlagen ist ein Trend der Integrated Industry und wird immer weiter vorangetrieben. Auch die Antriebstechnik macht vor dieser Entwicklung nicht Halt. Die Anwender sind immer mehr gezwungen, optimale Lösungen zur Bauraumreduzierung zu entwickeln. KOCO MOTION bietet mit seinen DC Flachmotoren Antriebe für enge Einbauräume in vielen Anwendungen.
    Unter anderem eignen sich die Flachmotoren der Baureihe M21 aufgrund Ihres Aufbaus sehr gut für den Einsatz in medizinischen Geräten und Anlagen. Mit einem Durchmesser von nur 17 mm und einer Höhe von nur 8,7 mm erzeugt der Motor Anhaltemomente von 0,8 bis 1,7 mNm.
    Die Flachmotoren sind mit einer eisenlosen freitragenden Wicklung aufgebaut. Diese ermöglicht ein sehr ruhiges dynamisches Verhalten nahezu ohne Rastmomente sowie einen hohen Wirkungsgrad und dadurch bedingt minimale Wärmeentwicklung. Die hartvergoldeten Kommutierungselemente sorgen für eine hohe Lebensdauer.
    Das geringe Gewicht eines Flachmotors von unter 10 Gramm prädestiniert ihn für den Einsatz in Kleingeräten, Handgeräten sowie in vielen batteriebetriebenen Anwendungen, die nur geringe Stromverbräuche erlauben. Wahlweise können die Motoren der Baureihe M21 bis 24 V ausgelegt werden.
    Der Antriebsspezialist produziert bis auf die Magneten alle Einzelteile im näheren Umkreis des Unternehmens aus dem Schwarzwald und montiert diese dann vor Ort in Dauchingen. Der hohe Qualitätsstandard wird durch die langjährige Erfahrung der Mitarbeiter gesichert. Der Anwender erhält so kompakte Baugruppen – mit und ohne Getriebe.
    Werden die Flachmotoren mit speziell abgestimmten Getrieben ausgeliefert, können sie noch mehr Einsatzfälle abdecken. Zum Einsatz kommen Getriebe der Baureihe G10 mit Untersetzungsverhältnissen von 36:1 bis 562:1. Typische Anwendungen sind elektrische Schlösser, Scanner, Laser oder die Positionierung von Lasersystemen sowie solarbetriebene Drehteller.

    flachmotoren

  • Kräftige Positionierzwerge

    Date: 2015.03.11 | Category: Allgemein, Hannover Messe | Response: 0

    KOCO MOTION erweitert seine Familie miniaturisierter Antriebe. Der neue Schrittmotor VSM08-15 kombiniert geringen Platzbedarf mit sehr hoher Leistung. Damit lassen sich einfachste Positionieraufgaben realisieren. Seine kompakten Außenmaße von nur 8 mm Durchmesser und 7,9 mm Länge haben die kleinen Kraftprotze auch in kleinsten Bauräumen ausreichend Platz. Die einfache Ansteuerung des 2 Phasen-PM Schrittmotors erfolgt über einfache Controller, die nur geringe Spannungen und Stromstärken schalten müssen.

    Die hohe Beschleunigung und die daraus resultierende hohe Dynamik halten die Laufzeiten für Stellaufgaben auch bei größeren Distanzen niedrig. Die Einsatzgebiete der Minimotoren finden sich in Medizintechnik, Mikroskopie, Sicherheitstechnik und überall dort, wo Mobilität, Größe,

    Gewicht oder Genauigkeit des Gerätes und somit Masse und Energieversorgung eine Rolle spielen. In der kleinen Bauform der Schrittmotoren sind sämtliche Anschlüsse untergebracht. Das Haltemoment beträgt 0,25 mNm und das dynamische Drehmoment bis zu 0,2 mNm. Der Open-Loop-Betrieb ermöglicht eine schnelle und einfache Implementierung. In der Standardausführung können die Miniaturantriebe Betriebstemperaturen von -10° bis +60 °C standhalten.

    Hannover Messe Halle 14, Stand L35

  • Kundenspezifische oder standardisierte DC Motoren im Hintergrund der Anwendungen

    Date: 2015.02.17 | Category: Hannover Messe, Messen | Response: 0

    24 Stunden-Heinzelmännchen

    Es gibt zahlreiche Anwendungen des täglichen Lebens, in denen Antriebe ganz selbstverständlich ihren Dienst verrichten, ohne dass wir sie dabei wahrnehmen. So sorgen DC Motoren im Handy für die ständige Präsenz auch bei offensichtlicher Unerreichbarkeit. Oder sie helfen im Auto, den Straßenverkehr sicherer zu machen. Der Hersteller und Distributor kompakter hochintegrierter elektrischer Antriebe KOCO MOTION bietet eine Vielzahl dieser kleinen Helfershelfer – auch kundenspezifisch.

    Möchten wir beispielsweise telefonisch erreichbar sein, während wir andere nicht stören können, schalten wir die Vibrationsfunktion beim Handy ein. Weil dieser Vorgang mittlerweile so normal geworden ist, macht sich kein Mensch mehr Gedanken darüber, was für eine Technik dahinter steckt. Für diese Funktion wird einem kleinen DC Motor eine Unwucht auf die Abtriebswelle montiert und schon vibriert das mobile Telefon bei einem Anruf. Diese recht einfache Darstellung der Technik soll aber nicht darüber hinweg täuschen, dass die Möglichkeiten der Vibrationserzeugung nicht ganz einfach sind.

    Unwucht fürs Vibrieren

    Denn die Kriterien bei der Auswahl von so genannten Unwucht-Antrieben sind oft noch vielfältiger als bei reinen rotativen Antrieben. Grundsätzlich dürfen die Geräusche bei solch „stummen“ Anrufen von der Umgebung nicht wahrnehmbar sein. Das erfordert eine hohe Energieeffizienz, denn es benötigt hier akkubetriebene oder mikroprozessorgesteuerte Geräte, die bei einem stummen Alarm Ihren Betrieb nicht mangels zur Verfügung stehender Energie einstellen dürfen. Außerdem verringert sich der zur Verfügung stehende Bauraum aufgrund der Miniaturisierung zunehmend, obwohl die Anforderungen an die Haptik weiter steigen.

    Seit einigen Jahren finden DC Antriebe auch vermehrt in der Automobiltechnik Einsatz wie als Assistenzsysteme, die zu einer wachsenden Straßenverkehrssicherheit beitragen sollen. Kompakte Bauweisen und eine robuste, langlebige Technik sind hier die größten Herausforderungen an die Motoren.

    Anpassung an die Haptik

    KOCO MOTION bietet in diesem Zusammenhang sehr viele Varianten an DC Motoren im Durchmesserbereich von 4 bis 45 mm. Um auf die unterschiedlichen Anforderungen zu reagieren, passen die Dauchinger Antriebsspezialisten das Ungleichgewicht an die geforderte Haptik an. Zudem ist ein breites Drehzahlband nötigt, um den jeweils gewünschten Effekt zu erreichen. Die Anforderungen an Lebensdauer und Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) sowie die Schaltzyklen entscheiden darüber, ob ein bürstenloser oder bürstenbehafteten DC Motor als optimaler Antrieb in Frage kommt. Die Bürsten unterscheiden sich in der Materialauswahl wie Kupfer/Kohle oder Edelmetall.

    Die KOCO MOTION GmbH legt die Antriebe nach den Vorgaben und Anforderungen ihrer Kunden aus. Ihr Portfolio umfasst vom einfachen kostengünstigen DC Motor das gesamte Spektrum bis hin zum integrierten bürstenlosen DC Motor für Sonderapplikationen. Wert legen die Spezialisten auf die Lagerung sowie die Belastung der Motorwelle durch Unwucht und hohe Drehzahlen. Zusammen mit dem Anwender suchen die Ingenieure die – bezogen auf den Anwendungsfall – optimale Lagerung der Welle aus und ermitteln das beste Verhältnis zwischen Durchmesser der Motorwelle und Schwungmasse.

    Hannover Messe Halle 14, Stand L35

  • Unsere besten Grüße zum Jahreswechsel

    Date: 2014.12.22 | Category: Allgemein | Response: 0

    Sehr geehrte Kunden und Freunde unseres Hauses,

    alle Jahre wieder schreiben wir an dieser Stelle: Ein turbulentes Jahr geht dem Ende entgegen. Und das ist auch gut so!
    Die allgemeine Geschäftsentwicklung für die meisten unserer Kunden war sehr gut und wir waren entsprechend gefordert. Wir hoffen dennoch, alle Ihre Wünsche erfüllt zu haben.

    Wir möchten allen unseren Kunden und Interessenten auf diesem Wege eine schöne Weihnachtszeit und ein gesundes, friedvolles und erfolgreiches Jahr 2015 wünschen.

    Wir sind davon überzeugt, in Ihrem Sinne zu handeln, in dem wir – anstatt kleiner Weihnachtsgeschenke an jeden – eine große Spende an die Deutsche Krebshilfe überweisen.

    Unsere Weihnachtsferien sind vom 24. Dezember 2014 bis zum 7. Januar 2015.

    In diesem Sinne nochmals ein frohes Fest und ein zufriedenstellendes Jahr 2015.

    weihnachten

  • Kompakte, integrierte Schrittmotoren mit Profinet-Schnittstelle

    Date: 2014.12.15 | Category: Lexium MDrive, Produkte | Response: 0

    KOCO MOTION präsentiert die netzwerkfähigen, integrierten Schrittmotorantriebe „Lexium MDrive“ mit dem Ethernet-basierten Feldbussystem Profinet IO für die industrielle Automatisierung. Die Profinet-Antriebe sind kompakt konstruiert und robust ausgeführt. Somit lassen sie sich leicht in neue oder bereits vorhandene Baugruppen integrieren.

    Das Profinet IO Protokoll eignet sich für den Datenaustausch zwischen IO Controllern wie SPS-Steuerungen und IO Baugruppen oder Endgeräten wie dem Schrittmotor Lexium MDrive. Profinet IO nutzt die bewährten Kommunikations-Modelle und Anwendungsansichten von Profibus DP und erweitert dies auf Ethernet-basierte Systeme. Sie gestatten so eine größere Bandbreite der Kommunikation mit mehr Anschlussknoten im Netzwerk. Die Profinet IO Spezifikation definiert ein Protokoll und eine Anwendungsoberfläche zum Austausch von IO Daten, Alarm-Meldungen und Diagnosen. Beim Austausch von IO Daten und Alarm-Meldungen kommt direkt das Ethernet-Protokoll zum Einsatz.

    Das Hardware-basierte System „hMTechnology“, kurz hMT, realisiert die „Closed-Loop“-Funktion der Lexium MDrive Antriebe. Diese servoähnliche Regelung verhindert das Außer-Tritt-Fallen des Schrittmotors durch Herunterregeln der Drehzahl und beugt so dem unerwarteten Blockieren bei Überlast vor. Durch die Kombination aus Leistungsfähigkeit und Robustheit eignen sich die Lexium MDrive-Antriebe für eine große Anzahl von dezentralen Automatisierungseinsätzen. Ihr kompaktes „all-in-one“ Design spart Platz, reduziert Verkabelung und verbessert die Zuverlässigkeit der Maschinen. Es erschließt damit integrierte Lösungen auf der Feldebene und lässt sich direkt in entsprechende Kommunikationsnetzwerke einbinden.

    lexium_mdrive_profinet

     

  • Integrierte Schrittmotorantriebe mit robustem M12-Schraubanschluss

    Date: 2014.12.11 | Category: Lexium MDrive, Produkte | Response: 0

    KOCO MOTION bietet seine integrierten Schrittmotorantriebe „Lexium MDrive“ NEMA 23 und 34 jetzt auch mit besonders robusten M12-Schraubanschlüssen für den Maschinenbau an. An den drei Anschlüssen werden die Versorgungsspannung, die Ein-/Ausgänge sowie die jeweilige Schnittstelle angeschlossen.

    Im Maschinenbau herrschen mitunter raue Industrieumgebungen mit entsprechenden Umwelteinflüssen. Hier eingesetzte Produkte müssen daher besonders robust und dicht sein, was mit Steckkontakten ab einem gewissen Grad nicht mehr zu gewährleisten ist. Bisher gibt es die mit M12-Schraubanschlüssen ausgestatteten Antriebe mit den Schnittstellen RS485 und CANopen. Bis Ende 2014 werden weitere Antriebe mit diesen Anschlussvarianten hinzukommen.

    Künftig wird es zudem die Antriebe mit anderen Schnittstellen-Versionen wie EtherNet/IP, MODBUS TCP, ASCII und Profinet mit M12-Schraubanschlüssen geben. Ein nächster Schritt sieht vor, auch die kleineren Varianten Nema 17 mit diesen optionalen Anschlüssen auszustatten. Anschlusskabel mit passendem M12-Stecker sind natürlich verfügbar. Die einfache Verkabelung wird durch die Verwendung von standardisierten M12-Komponenten erreicht.

    Die Lexium-Reihe baut auf der Funktionalität der bisherigen MDrive-Antriebe auf. Der Anschluss der Versorgungsspannung ist mit Schutzbeschaltungen für uneingeschränkten Hot Plug ausgerüstet. Die seriellen Schnittstellen und Ein-/Ausgänge wurden galvanisch getrennt, wodurch diese elektrisch sehr robust sind. Die Hybrid-Schrittmotorantriebe verfügen jetzt serienmäßig über die patentierte integrierte Closed-Loop-Steuerung HMT (Hybrid-Motion-Technology) zur Nachregelung und Verhinderung von Schrittverlust.

    Mehr erfahren…

    lexium_m12